Für Schüler

Was ist zu tun?
FSSJ-Tref­fen
FSSJ-Zer­ti­fi­kat
FSSJ-Start­sei­te

Was ist zu tun?

Dein Leit­fa­den für die Anmel­dung zum FSSJ.

Das ist zu tun…

→ suche dir mit Hil­fe der Ein­satz­stel­len­su­che aus der Aus­wahl der ange­bo­te­nen Ein­satz­stel­len ein Enga­ge­ment aus, das Dich inter­es­siert und das von Zeit und Ort für Dich mach­bar ist …

→ oder Du gehst selbst auf eine gemein­nüt­zi­ge Ein­rich­tung bzw. auf einen Ver­ein zu …

→ oder Du mel­dest Dich mit Dei­nem bereits bestehen­den Enga­ge­ment an …

→ ver­ein­ba­re ein Gespräch mit dem/der Ansprechpartner:in der Ein­satz­stel­le, bei dem ihr gemein­sam schaut, ob ihr „zuein­an­der passt“ …

→ stim­me Dich mit Dei­nen Eltern ab und hole dir ggf. wei­te­re Infos bei dem/der FSSJ-Ansprechpartner:in Dei­ner Schu­le oder bei Omni­bus — der Freiwilligenagentur

→ Du füllst gemein­sam mit der Ein­satz­stel­le eine schrift­li­che Ver­ein­ba­rung über das FSSJ aus, den Ver­mitt­lungs­bo­gen. Eine Kopie sen­dest du an Omni­bus — die Freiwilligenagentur.

Damit sind alle For­ma­li­tä­ten erfüllt und Dein FSSJ star­tet am 1. Oktober.

FSSJ-Treffen

Über das Jahr hin­weg wer­den drei FSSJ-Tref­fen und Work­shops ange­bo­ten, die Teil­nah­me ist frei­wil­lig und kann als Ein­satz­zeit ein­ge­tra­gen wer­den. Sie die­nen dem Ken­nen­ler­nen, dem Erfah­rungs­aus­tausch und stär­ken die Kom­pe­ten­zen der Jugendlichen.

FSSJ-Zertifikat

Alle teil­neh­men­den Jugend­li­chen erhal­ten für ihr frei­wil­li­ges Enga­ge­ment von ins­ge­samt min­des­tens 80 Stun­den zum Abschluss ein qua­li­fi­zier­tes Zer­ti­fi­kat mit einer indi­vi­du­el­len Beur­tei­lung, das ihren Ein­satz und ihre Kom­pe­ten­zen über die Schu­le hin­aus bele­gen. Es kann für die schu­li­sche und beruf­li­che Ent­wick­lung, z.B. bei Bewer­bun­gen, Sti­pen­di­en und Aus­lands­auf­ent­hal­ten genutzt werden.