Aktiv in den Job

für junge Mütter bis 25 Jahre mit Kinderbetreuung

Vie­le jun­ge Müt­ter, gera­de wenn sie allein erzie­hend sind, sind von
Arbeits­lo­sig­keit betroffen.
Zur Unter­stüt­zung jun­ger Müt­ter bie­ten wir das Pro­jekt „Aktiv in den
Job“ mit Kin­der­be­treu­ung in der FBS-MGH an. Ziel des Pro­jek­tes ist es,
die eige­nen Stär­ken bes­ser zu erken­nen und zu ent­wi­ckeln, um Probleme
bes­ser in den Griff zu bekom­men und damit die Voraussetzung
für eine Berufs­rück­kehr oder Berufs­auf­nah­me zu schaffen.

Zehn bis zwölf jun­ge Frau­en arbei­ten hier in einer fes­ten Grup­pe zu
The­men, die kon­kret mit ihrer Lebens­si­tua­ti­on zu tun haben, z.B.
Wege aus der Schul­den­fal­le, Erstel­lung eines Pro­fil­pas­ses, Bewerbungstraining,
Selbst- und Fremd­wahr­neh­mung, Gesund­heit und
Ernäh­rung. Jede Frau bringt ihre per­sön­li­chen Erfah­run­gen mit ein,
denn beson­ders der Aus­tausch unter­ein­an­der ist wich­tig, um den
eige­nen Lösungs­weg für ein Pro­blem zu erkennen.
Wäh­rend die Müt­ter im Semi­nar sind, beschäf­ti­gen sich die Kleinen:
Sie spie­len mit den Betreu­ungs­per­so­nen, bas­teln, lau­fen, hüpfen,
bekom­men Bücher vor­ge­le­sen und ler­nen dabei ganz viel…spielend.

Antje Vopicka
Ant­je Vopi­ckaPäd. Mit­ar­bei­te­rin
Kon­takt

In Koope­ra­ti­on mit dem Fach­be­reich 4 des Werra-Meißner-
Krei­ses und dem Job­cen­ter Wer­ra- Meißner.