Selbsthilfegruppe verwaiste Eltern

Trauern und Leben nach dem Tod eines Kindes.

„Wo Worte fehlen, das Unbeschreibliche zu beschreiben,
wo die Augen versagen, das Unabwendbare zu sehen,
wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können,
bleibt einzig die Gewissheit, dass Ihr in unserem Herzen weiterlebt.“
(Verfasser unbekannt)

Zu uns kann jeder kommen, der ein oder mehrere Kinder durch Fehlgeburt,
Totgeburt, plötzlichen Säuglingstod, durch Krankheit, Unfall,
Drogen, Suizid oder Gewaltverbrechen verloren hat.

Die Gruppe trifft sich jeden ersten Donnerstag im Monat in der
Ev. Familienbildungsstätte-Mehrgenerationenhaus. Die Teilnahme ist
kostenfrei. 

Wenn Sie sich informieren oder anmelden möchten, erreichen
Sie uns unter folgenden Telefonnummern:

Termin: jeden 1. Donnerstag im Monat, 20:00 Uhr
Kontakt: Pia Schonert: 0152 – 55613687
Siegrid Bommhardt: 05651 – 12884