Fortbildungen + weitere Veranstaltungen2020-01-16T22:47:29+01:00

Fortbildungen + weitere Veranstaltungen

Fit im Ehrenamt – Fortbildungsangebote für Freiwillige 2019
Mit den Angeboten zur Fortbildung möchten wir Sie in Ihrem Engagement unterstützen und fördern.
Weiterhin finden Sie Hinweise auf kreisweite Veranstaltungen in 2019. >>>

Inklusion im Ehrenamt

Möchten Sie allen Menschen Ihren Verein näher bringen, um neue Mitglieder zu gewinnen? Oder nur einem Teil, nämlich dem Teil, der „schwere Sprache“ versteht? Mit Leichter oder einfacher Sprache öffnen Sie Ihre Vereinstüren für alle Menschen. Menschen mit einer Behinderung, Menschen, die nicht so gut lesen können und Menschen, die aus einem anderen Land zu uns gekommen sind. Doch aufgepasst: In Leichter Sprache zu schreiben, ist ziemlich schwierig. Denn Leichte Sprache bringt auf den Punkt, was wir in schwerer Sprache oft umständlich und verklausuliert ausdrücken. 

In diesem Workshop wollen wir uns mit der Nutzung von Leichter oder einfacher Sprache beschäftigen. In einer Schreibwerkstatt werden wir Texte erarbeiten. Bringen Sie einen Pressetext, einen Bericht von Ihrer Homepage oder auch ein Mitgliederanschreiben von Ihrem Verein mit und dann geht’s ans „Übersetzen“.

Veranstalter: Omnibus – die Freiwilligenagentur

Referenten: Lars Winter & Daniel Schindewolf

Samstag, den

  1. Februar 2020, 10:00 Uhr – 16:00 Uhr

Wo? Gemeindehaus Reichensachsen, Steinweg

Anmeldung bis 3 Tage vor Termin unter:

Omnibus@fbs-werra-meissner.de, 05651/3332424

Kosten: 5,00 €


Seminar Mobile Reporting Freitag Samstag
07./08. Februar 2020

Ein handelsübliches Smartphone, eine gute Idee und ein paar
Basics: Mehr braucht es heute nicht, um multimediale Inhalte
zu produzieren – schnell, authentisch und professionell. Eine
moderne Kommunikation ist gleichzeitig der Schlüssel, wenn
es darum geht, Ideen voranzutreiben, Mitglieder zu gewinnen
oder Menschen zu Mitstreitern zu machen.
Doch was macht ein professionelles Video aus? Worauf
kommt es bei der Bildgestaltung an? Mit welchen
technischen Raffinessen lässt sich das bestmögliche Ergebnis
erzielen?
Inhalte des Seminars:
– Grundzüge journalistischer Arbeit
– Formatentwicklung, Storytelling, Interviewtechnik
– Vorstellung von unterschiedlichem Video-Equipment
– Grundlagen der Bildgestaltung
– Interaktiver Video-Dreh
– Nachbearbeitung und Upload

Freitag Samstag
07./08. Februar 2020
Berufliche Schulen Eschwege
Mobile
Reporting

Kameras sind so günstig wie nie. Außerdem hat heute fast jeder ein Smartphone in der
Hosentasche und damit auch eine Kamera. Das Smartphone reicht in der Regel völlig aus, um ein

professionelles Video zu gestalten. Dadurch ist eine ganz unmittelbare, authentische Berichterstat-
tung möglich, die vor allem Initiativen und Vereine für sich nutzen können. An Videos und Social

Media führt heute kein Weg mehr vorbei.
Wer kann teilnehmen?

Interessierte Laien, Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit in Vereinen und Organisationen, Berufs-
schüler, Schüler der Oberstufe, Auszubildende, Teilnehmer am Freiwilligen Sozialen Schuljahr und weitere Interessierte

Ort / Datum
Freitag 07.02.2020 17:00-19:30 / Samstag 08.02.2020 10:00-16:00
Berufliche Schulen Eschwege, Südring 35
Anmeldung
Omnibus – die Freiwilligenagentur
E-Mail: omnibus@fbs-werra-meissner.de / Tel.: 05651-333 2424
www.fbs-werra-meissner.de

Die Teilnahme ist kostenfrei / Für Verpflegung ist gesorgt
Kursleitung
Geleitet wird der Kurs von Marc Brockmöller und Sebastian Janssen.

Marc Brockmöller ist freier Medienschaffender und arbeitet unter anderen für den Hessischen Rund-
funk. Er produziert für Fernsehen, Radio und Social-Media-Plattformen. Darüber hinaus hat er für

Vereine und Nonprofit-Organisationen die Öffentlichkeitsarbeit aufgebaut. Er ist als Hochschuldozent
tätig und leitet Kurse zur digitalen Videoproduktion und Formatentwicklung.
Sebastian Janssen betreut den Bereich Video und Social Media bei der Landesstiftung
„Miteinander in Hessen“.

Freitag Samstag
07./08. Februar 2020
Berufliche Schulen Eschwege

Ein Medienprojekt der Landesstiftung „Miteinander in Hessen“
gefördert von der Herbert-Quandt Stiftung in Zusammenarbeit mit Zusammenarbeit mit
Omnibus – die Freiwilligenagentur

Förderung der Aus- und Weiterbildung für freiwillig Engagierte

Seit 2011 ist Omnibus- die Freiwilligenagentur Anlaufstelle für Qualifizierungen im Bereich des freiwilligen Engagements im Werra-Meißner Kreis.
Unsere Aufgabe als Anlaufstelle ist die Stärkung und Unterstützung des freiwilligen Engagements durch Qualifizierungsmaßnahmen, die durch das hessische Sozialministerium innerhalb eines festgelegten Budgets gefördert werden. Ziel dieser Förderung ist die Qualifizierung und Vernetzung der freiwillig Engagierten in den Kommunen, in Vereinen, gemeinnützigen Einrichtungen und Initiativen.

Omnibus koordiniert und initiiert Qualifizierungsvorhaben. Diese setzen sich zusammen aus

allgemeinen Qualifizierungsmaßnahmen, wie Vorstandarbeit, Fragen rund ums Management eines Vereins oder der Freiwilligen in einer gemeinnützigen Einrichtung,

Basisqualifizierungen für bestimmte Engagementangebote,

spezifischen Qualifizierungsmaßnahmen, die für die Umsetzung von Aufgaben und Zielen innerhalb eines Vereins, einer gemeinnützigen Einrichtung oder einer Initiative nötig sind.

Damit eine Qualifizierung gefördert werden kann, braucht es eine Mindestteilnehmerzahl von 7 Personen. Die Förderhöhe beträgt max. 35,00 €/Unterrichtseinheit. Sollten Sie eine Qualifizierungsmaßnahme organisieren, melden Sie sich bei uns bis Anfang Februar des Kalenderjahres.

Wir haben einen „Leitfaden zur Beantragung auf Förderung einer Qualifizierungsmaßnahme“ zusammengestellt, den Sie  hier >>  herunterladen können.