#MiteinanderFüreinanderimWMK

Miteinander möchten wir Eier färben, anmalen und verzieren – von Zuhause aus – und damit einen Osterbaum schmücken. Die Eier sollen deshalb ein Bändchen zum Aufhängen bekommen.

Füreinander werden die Ostereier an einem Baum in der Nähe der Ev. Familienbildungsstätte aufgehängt. Eine kleine Überraschung bekommen alle, die uns gefärbte und verzierte Ostereier vorbeibringen.

Ev. Familienbildungsstätte, An den Anlagen 14a, 37269 Eschwege

Annahme: Montag, 29. März von 10:00 Uhr – 12:00 Uhr & Mittwoch, 31. März, von 16:00 Uhr – 17:00 Uhr

Infos: Christina Britsch, 0151/20719413 & Dagmar Quentin, 0176/30717847

Kleine Ideen für Ihr Engagement

 

Sprechen Sie ihre Kirchengemeinde, ein Seniorenwohnheim oder andere an, die Kontakt zu Menschen haben, die in dieser Zeit viel alleine sind und fragen nach, ob eine solche Aktion gewünscht ist – ein lieber Gruß ist immer etwas Tolles und wenn Sie noch Ihren Namen und Adresse mitteilen möchten, ergibt sich vielleicht sogar ein regelmäßiger Briefkontakt!

Im Dezember 2020 wurde eine Briefaktion über die Ev. Familienbildungsstätte-MGH Werra-Meißner/Omnibus-die Freiwilligenagentur durchgeführt: Idee Gruß zu Weihnachten – gerne aber auch zu anderen Anlässen möglich

In der Woche vor Weihnachten wurden Weihnachtsgrüße an Senior*innen & Bürger*innen verteilt, von denen wir wissen, dass Sie sich über einen Gruß freuen werden. Wer Lust hatte, hat einen Brief oder eine Karte geschrieben – versehen mit einem passenden Gedicht und/oder noch etwas Selbstgebasteltem, vielleicht auch mit seiner Unterschrift versehen! Diese wurden in erster Linie über die ambulanten Dienste der Diakonie verteilt und konnten an verschiedenen Sammelstellen zuvor abgegeben werden.

Analog des Briefeschreibens können auch Päckchen gepackt und verschenkt werden.

So wurden in 2020 über die Ev. Familienbildungsstätte kleine Geschenke an Kinder verteilt. Wer Lust hatte, sich an der Aktion mit dem Nähen von Geschenkesäckchen zu beteiligen, war herzlich eingeladen, mitzumachen.

Aktion „von Zuhause aus“  Auch das Nähen nachhaltiger Gebrauchsgegenstände, wie Topf- oder Spüllappen, Socken und Einkaufsnetze war eine gelungene Aktion. All diese Dinge wurden fein verpackt und über eine Verschenk-Aktion (die ev. Familienbildungsstätte – MGH Werra-Meißner hat diese auf dem Hof der Einrichtung durchgeführt) verteilt.

Bastelmaterialien etc. anbieten/vorbeibringen

Steine sind überall zu finden und bei glatten Flächen gut zu bemalen. Anschließend werden sie noch mit Leinöl eingepinselt und dann ist das Gemalte sogar ziemlich wasserfest! Jetzt können sie jemandem vor die Tür gelegt oder an einem anderen Platz präsentiert werden.

Anstelle von Steinen gibt es  viele andere Möglichkeiten, die umgesetzt werden können, um sie jemandem Dritten zu schenken oder für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen.

Im Februar /März 2021 wurden im Rahmen des Marktes der Möglichkeiten im Werra-Meißner-Kreis 2021 anlässlich des Tages der Muttersprache Wortschätze gesammelt – Wörter, die für einen schön, wertvoll oder witzig sind & mit anderen geteilt werden sollen. Gebraucht wurden eine Stoffbahn (30 cm x 10 cm), ein wasserfester Stift und Dein WortSCHATZ!

Die Wortschätze konnten an bekannten Orten abgegeben werden, um sie dann in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Was mit den Wörtern im Anschluss an die Aktion geschehen wird, ist noch offen. Wir freuen uns auf gute Ideen!

Infos unter 05651/3332424, omnibus@fbs-werra-meissner.de

Vielleicht gibt es ja schon einen Kontakt zu einem Seniorenwohnheim oder einer anderen Einrichtung! – ansonsten einfach mal anrufen oder sich bei uns melden und wir stellen einen Kontakt her!

Aufräumaktionen initiieren

Laden Sie eine/n Nachbar*in zu einem Kaffee am Gartenzaun ein.

Laden Sie eine/n Nachbar*in, zum Spazierengehen ein – mit Abstand und im passenden Tempo.

Unterstützen Sie Menschen dabei, ein wenig digitaler zu werden und laden Sie sie zum Digitalen Kaffeeklatsch, Literarischen Nachmittagstee oder „Stadt-Land-Fluss“-Spielen über Zoom-Videokonferenz ein.

Mit einer Rallye können Menschen alleine odr in Kleinstgruppe eine Gegend erkunden. Wichtig ist, dass die Rallye selbsterklärend ist. Und dann ein Aktionsende setzen und die Ergebnisse auswerten – Rückmeldung geben!

Besuch/Vorlesen/Spielen per Telefon oder einer Videoplattform

fensterln ausdrücklich erlaubt!