Eingewöhnung gehört dazu

Eine gute Eingewöhnung des Kindes bei der Tagespflegeperson ist wichtig.
Zunächst kommt das zukünftige Tageskind mit einem Elternteil in die
Tagespflegefamilie und kann so in Anwesenheit der Mutter oder des Vaters
die Umgebung erkunden, mit den anderen Tageskindern und der
Tagesmutter/dem Tagesvater vertraut werden. Eltern bekommen die
Möglichkeit, die Tagespflegestelle kennen zu lernen und können der
Tagespflegeperson Gewohnheiten des Kindes, z.B. beim Wickeln oder
Essen, mitteilen. Wenn das Kind Vertrauen zur Tagesmutter oder zum Tagesvater
aufgebaut hat, fällt der Abschied für alle Beteiligten nicht schwer
und die Freude beim nächsten Zusammenkommen ist groß.
Die Dauer der Eingewöhnungszeit ist für jedes Kind unterschiedlich.
Manche Kinder bleiben schon nach ein paar Tagen allein bei der Tagespflegeperson,
andere benötigen mehr Zeit.