Let’s Work – Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt 2017-06-06T12:53:09+00:00

Let’s Work – Integration von Frauen

mit Flüchtlingshintergrund in den Arbeitsmarkt

Für 10-12 Flüchtlingsfrauen von 18 – 45 Jahren mit Kinderbetreuung

Diese Qualifizierungsmaßnahme bietet Frauen mit Flüchtlingshintergrund die Möglichkeit, realistische Vorstellungen über ihre zukünftige Berufstätigkeit in Deutschland zu entwickeln. Unterstützt und angeleitet in den Berufseinstieg werden sie hierbei von einer deutschen und einer iranischen Kursleitung.

 

Let’s work bietet eine individuelle Qualifizierung, bei der es zunächst um die Vermittlung von Grundlagen (z.B. deutsche Kultur und Werte) geht. Die Voraussetzungen für verschiedene Berufe werden besprochen und ein Stärken/Schwächen Profil wird erarbeitet. Dabei arbeiten die Frauen während des gesamten Projektes in einer festen Gruppe zusammen. Um einen Einblick in die verschiedenen Berufe zu bekommen, werden Betriebsbesichtigungen angeboten.

Die Frauen erstellen eine ausführliche Bewerbungsmappe, mit der sie sich auch für ihr 4-6 wöchiges Praktikum bewerben können. In der Zukunftswerkstatt treffen die Frauen Vorbereitungen für ihren weiteren beruflichen Weg.

 

Let’s work unterstützt die Frauen bei der Suche nach Weiterbildungsmöglichkeiten, z.B. um Schulabschlüsse zu erreichen oder die Deutschkenntnisse weiter zu verbessern.

Weitere Themen:

  • Voraussetzungen für verschiedene Berufe
  • Das deutsche Bildungssystem
  • Die Rolle der Frau in Deutschland
  • Welche Stellen können mich in Deutschland unterstützen?
  • Selbstbehauptungstraining
  • Bewerbungstraining

Für die gesamte Kursdauer wird eine Kinderbetreuung angeboten, damit die Frauen in geschütztem Rahmen und in Ruhe lernen können. Die Kinder können spielerisch die deutsche Sprache erlernen, kreativ sein und interessanten Geschichten lauschen.

Begleitend wird für die Teilnehmerinnen ein VHS-Sprachkurs (ebenfalls mit Kinderbetreuung) angeboten.

 

Die Verzahnung mit dem Projekt „Aktiv in den Job“ fördert zusätzlich die Integration und das Verständnis füreinander, da die Frauen sich durch gemeinsame Aktivitäten näher kennen lernen können und jeweils einen Einblick in die andere Kultur bekommen.

Aktiv in den Job

In Kooperation mit dem Werra-Meißner-Kreis, der Stabsstelle Migration, dem Jobcenter Werra-Meißner und der VHS Werra-Meißner.